Donnerstag, 17. Januar 2013

[Rezi] "Abby Lynn" Saga - Rainer M. Schröder


 


Inhalt:

Die junge Engländerin Abby Lynn wird fälschlicherweise des Diebstahls angeklagt, und als Sträfling in die weit entfernte Kolonie Australien verbannt. Nach einer monatelangen Überfahrt unter Erbärmlichsten Umständen landet Abby auch in Australien zunächst in einem Gefängnis.
Von freien Siedlern als Arbeiterin aus dem Gefängnis geholt, beginnt für Abby ein neues Leben, in dem sie viele Spannende Abenteuer erlebt.

Meine Meinung:

Mit freudiger Aufregung habe ich anfangen den ersten Band der Abby Lynn - Reihe von Rainer M. Schröder zu lesen. Nachdem ich den ersten Band verschlungen habe, folgten innerhalb weniger Tage auch Band 2 - 4.

Der Schreibstil des Autors ist ruhig, umgibt den Leser aber in einer gewissen Spannung. Sobald man denkt, es ist doch noch alles gut geworden, wartet aber keine Seite später die nächste Überraschung auf den Leser, und man hat direkt den Wunsch weiter zu lesen.

Die Protagonistin, Abby Lynn, ist mir bereits in den ersten paar Kapiteln sympathisch gewesen, ihr Handeln war von Anfang an nachvollziehbar, aber auch sehr riskant und vor allem mutig.
Ebenso sind mir Rachel, Andrew und Sarah sehr ans Herz gewachsen. Weniger sympathisch finde ich Melvin, die Offiziere und Cleo. Bei Letzteren war ich über ein erneutes Auftauchen im Handlungsverlauf überrascht, obwohl zuvor einige Hinweise gegeben wurden.

Das Ende der Bücher war ein vorhersehbares Happy End. Jedoch muss ich sagen, fehlte mir hierbei eine Ausführlichkeit und eine Aussicht in die Zukunft.


Fazit:


Achtung Suchtgefahr. Es sind super schöne Bücher. Unbedingte Leseempfehlung.


Buchdetails:

Autor/in: Rainer M. Schröder
Verlag: CBJ
Ausgabe: Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 12. November 2012
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570401685 (Band 1)
ISBN-13: 978-3570401682 (Band 1)
Leseprobe (Band 1)
Kaufen (Band 1)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen